Das erste Festival in Bayern für Kunst & Forschung

Gemeinsam erleben, was Kreativität bewirken kann: In Bayern stehen die Zeichen auf Zukunft!

Mit verschiedensten Veranstaltungen von Panels bis zu Podcasts, von Dauerausstellungen bis zu Vernissagen, von Führungen bis zu Performances, Workshops und Werkstattgesprächen wollen wir Lust darauf machen, Kreativität als Motor für künstlerische und technische Innovationen in Bayern zu entdecken. Kunst & Forschung, High-Tech & Umwelt sowie Utopie & Zukunft stehen im Zentrum einer Fülle an Angeboten, die von zahlreichen Kunst- und Wissenschaftseinrichtungen organisiert werden.

Veranstaltungen

Oktober

Ein langes Wochenende sind die Dauerausstellungen des Deutschen Museums nicht wiederzuerkennen, denn auf allen Ebenen lassen sich Kunstwerke entdecken. Animationsfilm-Guckkästen, Projektinstallationen in den Ausstellungen und gigantisch groß an der Außenfassade, kleine Skulpturen in der Museumsgeschichte, riesige Ballon-Installationen über mehrere Etagen und viele ungewöhnliche neue Demonstrationen sind neben den klassischen Ausstellungshighlights zu erkunden. Ganz nach dem Motto: „Wissen erleben und staunen, was jungen Künstlern noch alles einfällt zu den großen Themen Naturwissenschaft und Technik."

Preis: 15 Euro

mehr erfahren

Ein langes Wochenende sind die Dauerausstellungen des Deutschen Museums nicht wiederzuerkennen, denn auf allen Ebenen lassen sich Kunstwerke entdecken. Animationsfilm-Guckkästen, Projektinstallationen in den Ausstellungen und gigantisch groß an der Außenfassade, kleine Skulpturen in der Museumsgeschichte, riesige Ballon-Installationen über mehrere Etagen und viele ungewöhnliche neue Demonstrationen sind neben den klassischen Ausstellungshighlights zu erkunden. Ganz nach dem Motto: „Wissen erleben und staunen, was jungen Künstlern noch alles einfällt zu den großen Themen Naturwissenschaft und Technik."

Preis: 15 Euro

mehr erfahren

Roboter selbst bauen? Mit Kindern? Nichts leichter als das - und dabei auch noch Spaß haben und viel über Mechanik und Elektronik lernen, das alles verspricht eine Hebocon. Samstag wird gebaut und am Sonntag gekämpft!

Kostenlos

mehr erfahren

In der Langen Nacht haben Sie im Museum Mensch und Natur Gelegenheit, die Ausstellungshighlights des Museums zu erkunden und an verschiedenen Stationen im Museum aktiv zu werden. Neben „Klassikern“ wie dem beliebten Glücksrad oder dem Geoden-knacken bietet ein spannendes Gemeinschaftsprogramm samt Mitmach-Experimenten Einblicke in das Konzept BIOTOPIAs: Alle sind eingeladen, das Leben zu entdecken!

Preis: 15 €

mehr erfahren

Ein langes Wochenende sind die Dauerausstellungen des Deutschen Museums nicht wiederzuerkennen, denn auf allen Ebenen lassen sich Kunstwerke entdecken. Animationsfilm-Guckkästen, Projektinstallationen in den Ausstellungen und gigantisch groß an der Außenfassade, kleine Skulpturen in der Museumsgeschichte und riesige Ballon-Installationen über mehrere Etagen und viele ungewöhnliche neue Demonstrationen sind neben den klassischen Ausstellungshighlights zu erkunden. Ganz nach dem Motto: „Wissen erleben und staunen, was jungen Künstlern noch alles einfällt zu den großen Themen Naturwissenschaft und Technik."

Kostenlos

mehr erfahren

Das Münchner Science & Fiction Festival – art and science geht in die 8. Runde. Unter dem Slogan 'DARK MATTER' bieten das Deutschen Museum zusammen mit dem Münchner Science & Fiction Festival in der Langen Nacht der Münchner Museen Media-Art-Kunst, Virtual Reality und die erste Wettshow aus dem Parallel-Universum mit: „Wetten was...?“ Das Deutsche Museum wird für 8 Stunden ein extraterrestrisches Experimentier-Labor!

Preis: 15 Euro

mehr erfahren

Mit QUINTESSENZ wird ein Prototyp für eine immersive Wissensreise vorgestellt: Im Rahmen einer Extended-Realities-Installation wird im VRlab des Deutschen Museums die menschliche Beziehung zu Wasser sowie die Kraft des Klangs thematisiert. Über eine 3D-Soundinstallation, eine VR-Erfahrung und AR-Elemente werden Phänomene der Kymatik und Sonofusion akustisch und visuell dargestellt - eine multisensorische Erfahrung, welche die kosmische Symphonie und die Schönheit und die Kraft der Natur widerspiegelt.

Preis: 14 Euro

mehr erfahren

Ihr wollt selbst forschen und Spannendes aus Wissenschaft und Natur entdecken? Dann seid Ihr bei den offenen Programmen im BIOTOPIA Lab genau richtig! Während der Herbstferien ist das Lab durchgehend geöffnet und bietet täglich wechselnde Themen zum Vorbeikommen und Mitmachen für jedes Alter. Außerdem könnt Ihr mit unserem Virtual Reality Flugsimulator "Birdly" über die schönsten Landschaften Bayerns fliegen und so zum Vogel werden.

Kostenlos

mehr erfahren

Die BIOTOPIA Veranstaltungsreihe ÜBER:LEBEN ist zurück – diesmal mit einer Präsenzveranstaltung über die Folgen des Klimawandels für unsere Gesundheit. Wissenschaftskommunikator Harald Lesch begrüßt dazu Claudia Traidl-Hoffmann, international führende Umweltmedizinerin sowie Katja Trippel, Wissenschaftsjournalistin und Autorin. Die Veranstaltung findet im Hubertussaal, Schloss Nymphenburg, statt.

Kostenlos

mehr erfahren

November

Ihr wollt selbst forschen und Spannendes aus Wissenschaft und Natur entdecken? Dann seid Ihr bei den offenen Programmen im BIOTOPIA Lab genau richtig! Während der Herbstferien ist das Lab durchgehend geöffnet und bietet täglich wechselnde Themen zum Vorbeikommen und Mitmachen für jedes Alter. Außerdem könnt Ihr mit unserem Virtual Reality Flugsimulator "Birdly" über die schönsten Landschaften Bayerns fliegen und so zum Vogel werden.

Kostenlos

mehr erfahren

Das ESO Supernova Planetarium & Visitor Centre lädt Euch zu Kunst & Wissenschaft unter der Kuppel ein – ein aufregendes Programm für Kinder und Erwachsene, das Kunst und Wissenschaft in einer Vorstellung voller Kreativität und kosmischer Wunder vereint.

Preis: 5 €

mehr erfahren

Der Hype um Künstliche Intelligenz (KI) ist gewaltig. Sie wird alles verändern, heißt es immer wieder. Doch trotz ihres enormen Potenzials ist das, was heute als KI gilt, weit entfernt von den Visionen denkender Maschinen, die Wissenschaft und Popkultur seit Jahrzehnten beschäftigen. Was kann Künstliche Intelligenz heute schon, woran scheitert sie bisher, wie sollten wir sie einsetzen – und wird sie irgendwann die Weltherrschaft übernehmen? Mit der Comic-Autorin Julia Schneider, dem Technik- und Wissenschaftshistoriker Rudolf Seising und Lucas Spreiter, dem Gründer eines KI-Start-ups, suchen wir nach Antworten.

Kostenlos

mehr erfahren

Das ESO Supernova Planetarium & Visitor Centre lädt Euch zu Kunst & Wissenschaft unter der Kuppel ein – ein aufregendes Programm für Kinder und Erwachsene, das Kunst und Wissenschaft in einer Vorstellung voller Kreativität und kosmischer Wunder vereint.

Preis: 10 €

mehr erfahren

Das ESO Supernova Planetarium & Visitor Centre lädt Euch zu Kunst & Wissenschaft unter der Kuppel ein – ein aufregendes Programm für Kinder und Erwachsene, das Kunst und Wissenschaft in einer Vorstellung voller Kreativität und kosmischer Wunder vereint.

Preis: 5 €

mehr erfahren

Das ESO Supernova Planetarium & Visitor Centre lädt Euch zu Kunst & Wissenschaft unter der Kuppel ein – ein aufregendes Programm für Kinder und Erwachsene, das Kunst und Wissenschaft in einer Vorstellung voller Kreativität und kosmischer Wunder vereint.

Preis: 5 €

mehr erfahren

„Elements of Design“ jenseits der Linie, die Praxis, 3D-Linien in Flächen und Volumen zu übersetzen und sinnvolle Formen zu entwickeln.

Kostenlos

mehr erfahren

Die HEF-Akademie des Hans Eisenmann-Forums für Agrarwissenschaften der Technischen Universität München (TUM) gibt es schon seit 2009. Seither hat sie sich zu einer wichtigen Schnittstelle für den Wissenstransfer zwischen Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft entwickelt. In Vortragsveranstaltungen, Workshops und Tagungen kommen Interessierte und Fachleute aus den verschiedenen Bereichen der Agrarwissenschaft und -wirtschaft zum fachlichen Austausch zusammen. Die Vortragsveranstaltungen der HEF-Akademie richten sich an alle Interessierten und sind kostenfrei.

Kostenlos

mehr erfahren

Wie Quantencomputer funktionieren, ist schwer zu verstehen. Selbst Einstein fand das, was in der Quantenwelt vor sich geht, „spukhaft“. Dennoch ist es Forschungseinrichtungen und Unternehmen gelungen, auf Basis von Ideen, die bisher nur als wissenschaftliche Theorien existierten, erste funktionsfähige Quantenrechner zu bauen. Noch sind diese aber ziemlich fehleranfällig. Wann wird sich das ändern? Und wieso eröffnen Quantencomputer ungeahnte Möglichkeiten? Mit Luise Allendorf-Höfer vom Deutschen Museum, Laura Schulz vom Leibniz Rechenzentrum, Martin Leib vom Quantencomputerhersteller IQM und Prof. Michael Hartmann von der Universität Erlangen-Nürnberg suchen wir nach Antworten.

Kostenlos

mehr erfahren

Aufgrund der Pandemielage muss diese Veranstaltung leider ins Frühjahr 2022 verschoben werden. Nach dem Motto „Die Natur ist die größte Künstlerin von allen“ hat der DJ und Naturschützer Dominik Eulberg ein Bühnenkonzept erstellt, das die Teilnehmer zu einer audiovisuellen Reise quer durch die Wunder unserer heimischen Natur einlädt. Ziel ist es, Brücken zu schlagen und die Menschen für die Schönheit und Mannigfaltigkeit der Natur zu sensibilisieren. Dabei wird die Musik als Transportmedium verwendet, um Begeisterung aber auch Fachwissen mit Dominik Eulbergs unverwechselbarer Art den Gästen nahezubringen – ein unvergesslicher Abend, der noch lange nachhallt.

Preis: 15 €

mehr erfahren

Sie lernen, Pflanzen unter dem Binokular zu zeichnen und erfahren Interessantes zu den Pflanzen und ihren Bewohnern und Bestäubern. Für Anfänger & Fortgeschrittene geeignet, Zeichenmaterial inklusive.

Preis: 15 €

mehr erfahren

Selten zuvor wurde das Potenzial einer Technologie so eindrucksvoll bewiesen wie in der Corona-Pandemie: Der mRNA-Impfstoff von Biontech wurde zum Game-Changer und verlieh der Menschheit ein wirksames Mittel zum Schutz vor COVID-19. Und das soll nur der Anfang sein. Auch gegen Krebs, HIV oder Tuberkulose könnte mRNA-Technologie zum Einsatz kommen. Mit den Forschern und BioNTech-Mitgründern Uğur Şahin und Özlem Türeci sowie der Forscherin Katalin Karikó sprechen wir über die Revolution mit langem Vorlauf. Mit ihrer Forschung haben die drei Wissenschaftler jahrzehntelang unabhängig an der Entwicklung von mRNA-Technologien mitgewirkt, die schließlich zur Entwicklung des ersten mRNA-basierten COVID-19-Impfstoff führte. Damit leisteten sie einen wichtigen Beitrag zur Adressierung der Pandemie. Nach einem Gespräch über ihre jahrzehntelange Grundlagenforschung im Bereich der mRNA-Technologien, die Entwicklung eines Vakzins in Rekordzeit und das Potential der mRNA-Technologie im Kampf gegen bisher unheilbare Krankheiten, werden sie den Bioreaktor, in dem BioNTech die erste Charge des mRNA-basierten COVID-19 Impfstoffs BNT162b2 produzierte, an den Generaldirektor des Deutschen Museums übergeben. Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.

Kostenlos

mehr erfahren

Kunst und wissenschaftliche Forschung haben einiges gemeinsam – sie sind oft experimentell und ergebnisoffen. Sie reagieren seismographisch auf aktuelle technische und gesellschaftliche Fragen mit Blick auf die Zukunft. Der Dialog zwischen beiden erweitert die Blickwinkel wie die Herangehensweisen und befruchtet die Erkenntnis.

Kostenlos

mehr erfahren

Dezember

Die HEF-Akademie des Hans Eisenmann-Forums für Agrarwissenschaften der Technischen Universität München (TUM) gibt es schon seit 2009. Seither hat sie sich zu einer wichtigen Schnittstelle für den Wissenstransfer zwischen Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft entwickelt. In Vortragsveranstaltungen, Workshops und Tagungen kommen Interessierte und Fachleute aus den verschiedenen Bereichen der Agrarwissenschaft und -wirtschaft zum fachlichen Austausch zusammen. Die Vortragsveranstaltungen der HEF-Akademie richten sich an alle Interessierten und sind kostenfrei.

Kostenlos

mehr erfahren

Kunst und wissenschaftliche Forschung haben einiges gemeinsam – sie sind oft experimentell und ergebnisoffen. Sie reagieren seismographisch auf aktuelle technische und gesellschaftliche Fragen mit Blick auf die Zukunft. Der Dialog zwischen beiden erweitert die Blickwinkel wie die Herangehensweisen und befruchtet die Erkenntnis.

Kostenlos

mehr erfahren

Dieser erste Abend der Filmreihe BLICK IN DIE ZUKÜNFTE erkundet Science Fiction als Genre und Faszinosum und Filme darüber als Experimentierfeld und Medium des Vordenkens – sowohl was neue Technologien anbelangt, als auch deren Auswirkungen auf die Menschheit und die Menschen, im Persönlichen wie Globalen. 

Kostenlos

mehr erfahren

Wie bewegen sich Autos, Straßen- und S-Bahnen in Zukunft fort? Geht man überhaupt noch zu Fuß? Wie wird der Verkehr gesteuert? Wie intelligent wird mein Fahrrad in der Zukunft sein? Wie erkennen selbstfahrende Fahrzeuge Muster im Straßenverkehr? Diese Fragen beantworten die Schülerinnen und Schüler auf kreative Art und übersetzen gemeinsam mit den MusikerInnen ihre Ideen in eine Komposition aus Klang und Bewegung. Als Abschluss gibt es ein Konzert in der Schule sowie eine große öffentliche Aufführung im Deutschen Museum Verkehrszentrum.

Preis: 7 Euro

mehr erfahren

Mit einem dokumentarischen BLICK IN DIE ZUKÜNFTE zeigt der zweite Abend der Filmreihe Humanoide Roboter als neue Lebewesen auf unserem Planeten. Sie sind an der Rezeption tätig, in Shopping Malls oder Küchen. Und: sie führen bereits Beziehungen mit Menschen.

Kostenlos

mehr erfahren

Der dritte der Filmreihe BLICK IN DIE ZUKÜNFTE öffnet neue Welten. In aktuellen Arbeiten Studierender wird die große Filmerzählung von Utopie und Zukunft fortgeschrieben.

Kostenlos

mehr erfahren

Unterhaltsamer informativer Einstieg in die Welt der Quanten für Groß und Klein, Jung und Alt.

Preis: 14 Euro

mehr erfahren

So lernen Maschinen. Schülerinnen und Schüler bekommen anhand des Brettspiels “Kathedrale” die Möglichkeit, eine eigene Künstliche Intelligenz (KI) zu gestalten um dabei zu begreifen, wie diese als SpielpartnerIn agiert. Die übergroße analog-digitale Installation, die auch im Museumshof eingesetzt werden kann, enthält nicht nur das Spiel gegen eine Künstliche Intelligenz, sondern beinhaltet insbesondere Erklärungen zu den eingesetzten KI-Verfahren und Parametern. Welche “Denk”strukturen laufen im Hintergrund bei jedem Spielzug ab? Hier werden Sie im Code sichtbar und die Verzweigungsbäume nachvollziehbar.

Preis: 14 Euro

mehr erfahren

Wissenschaft, Musik und Kunst verschmelzen zu einem 360°-Spektakel, welches das Sonnensystem zum Leben erweckt. „Die Planeten 360“ ist eine Neubearbeitung der Orchestersuite „The Planets“ des britischen Komponisten Gustav Holst. Das Fulldome-Format macht ein ganz besonderes musikalisches und immersives Erlebnis möglich. Folgen Sie den Spuren der Raumsonden auf einer orchestralen Reise zum Mars, Jupiter, Saturn und anderen Planeten, die in ihrer jeweils eigenen Weise musikalisch interpretiert werden.

Preis: 5 €

mehr erfahren

Dauerveranstaltungen

Das Transferprojekt „Urban Gardening an der Hochschule Augsburg” ist Teil von „Urban Gardening Demonstrationsgärten in Bayern“ der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG). Im Mittelpunkt steht der Wissensaustausch über das Gärtnern in der Stadt.

Kostenlos

mehr erfahren

Der HSA_transmitter ist ein Innovationsraum (an) der Hochschule Augsburg und in der Region, der die Öffentlichkeit einlädt, gemeinsam Zukunft zu gestalten. Die Idee ist, an einem permanenten sowie thematisch bezogen an wechselnden Orten, analog und digital, Partizipationsräume zu schaffen, die dazu beitragen, den Dialog und auch die Zusammenarbeit zwischen der Gesellschaft und der Hochschule Augsburg zu fördern. Transferziel dabei ist, gemeinsam Lösungen für die gesellschaftlichen Herausforderungen der Gegenwart und der Zukunft zu erarbeiten.

Kostenlos

mehr erfahren

Im Rahmen einer Video-Gesprächsreihe unserer Ad-Hoc-AG "Zukunftswerte" - Teilbereich Multikulturalität und Identität - spricht die Amerikanistin Prof. Heike Paul mit der Kulturwissenschaftlerin Prof. Dr. Aleida Assmann über die Zukunftsfähigkeit der Nation.

Kostenlos

mehr erfahren

Gefährdet Desinformation die Demokratie? Darum geht es in dieser Folge des BAdW-Cast, die im Rahmen des interdisziplinären Akademie-Projekts „Kulturen politischer Entscheidung in der modernen Demokratie“ entstanden ist. Projektmitarbeiterin Laura Jung spricht mit dem Rechtsexperten Prof. Dr. Tristan Barczak. Der Osteuropa-Experte Prof. Dr. Martin Schulze Wessel gibt historische Einblicke.

Kostenlos

mehr erfahren

Weder Tier noch Pflanze - und doch unfassbar faszinierende Organismen: Mit Exponaten aus der Natur sowie Design- und Kunstobjekten geht die Ausstellung "Fungi For Future - Die (un)sichtbare Kraft der Pilze" dem noch weitgehend unerforschten Lebensreich der Pilze nach, die unsere Ernährung, Medizin und sogar die Mode beeinflussen. In der Ausstellung erfährt man, wie Sneakers aus Zunderschwamm hergestellt werden, welcher Pilz als größter der Welt gilt und welches Potenzial in Pilzen als Baumaterial der Zukunft steckt, und vieles mehr. Öffnungszeiten des BIOTOPIA Labs: Fr-So, Feiertage und Schulferien (Details entnehmen Sie bitte der Webseite).

Kostenlos

mehr erfahren

Ihr wollt selbst forschen und Spannendes aus Wissenschaft und Natur entdecken? Dann seid Ihr bei den offenen Programmen im BIOTOPIA Lab genau richtig! An den Wochenenden bietet das BIOTOPIA Lab wechselnde Themen zum Vorbeikommen und Mitmachen für jedes Alter. Außerdem könnt Ihr mit unserem Virtual Reality Flugsimulator "Birdly" über die schönsten Landschaften Bayerns fliegen und so zum Vogel werden.

Kostenlos

mehr erfahren

Schanigarten MUC ist eine Projektsammlung von Selbstbauarchitekturen für erweiterte Freischankflächen im Coronasommer 2021. Um die Flächen der Gastronomie kurzfristig zu erweitern, wurde Gastwirten vielerorts erlaubt, öffentlichen (Straßen-)raum zu Freischankflächen umzugestalten. In München hat sich für diese Flächen der aus Wien stammende Begriff „Schanigarten“ eingebürgert. Mit mehr oder weniger improvisierten Umbauten entstanden dabei die Selbstbau-Architekturen der „Schanigärten“.

Kostenlos

mehr erfahren

Nicht Äpfel oder Birnen, sondern Wissenschaft und Forschung werden auf dem digitalen bidt-Marktplatz beim Hi!A-Festival für Kunst & Forschung in Bayern geboten. Denn in Gathertown stellen sich ausgewählte Projekte des Bayerischen Forschungsinstituts für Digitale Transformation (bidt) vor. Besucherinnen und Besucher können sich mit ihrem Avatar auf dem digitalen Marktplatz umschauen und erhalten spannende Einblicke in aktuelle Forschungsprojekte des bidt. In den vier Themenräumen Politik & Öffentlichkeit, Arbeit, Familie & Bildung sowie Gesundheit sind ganz unterschiedliche Aussteller mit am Start.

Kostenlos

mehr erfahren

In der Videoreihe "Aha Moment" kommen Wissenschaftler*innen aus verschiedensten Forschungsbereichen der Max-Planck-Gesellschaft ins BIOTOPIA Lab und plaudern aus dem Nähkästchen. Die Forscher*innen zeigen anhand von einfachen, aber unerwarteten Demonstrationen, was sie an ihrem Forschungsfeld besonders fasziniert und welche unerwarteten Entdeckungen sie im Laufe ihrer Karriere gemacht haben. Sie gewähren dabei auch einen exklusiven Einblick in ihren Werdegang und erklären, wie ihr Forschungsbereich unser Leben beeinflussen kann. Schaut rein und lernt diese interessanten Personen und ihre bahnbrechende Arbeit kennen!

Kostenlos

mehr erfahren

@hia_festival

Veranstalter

Kunst & Forschung, High-Tech & Umwelt sowie Utopie & Zukunft stehen im Zentrum einer Fülle an Angeboten, die von zahlreichen Kunst- und Wissenschaftseinrichtungen angeboten werden. 

Die Münchner Kunstakademie - 1808 als „Königliche Akademie der Bildenden Künste“ gegründet - ist ein lebendiges Zentrum für die Entstehung zeitgenössischer Kunst. Das Studium setzt auf Selbständigkeit und Eigenverantwortung und fördert die herausragende künstlerische Begabung nach individuellen Interessen und Schwerpunkten. Renommierte Künstler leiten mit ihren unterschiedlichen künstlerischen Ansätzen die Klassen für freie Kunst, Kunstpädagogik und die Studiengänge Innenarchitektur, Architektur und Kunst, Bildnerisches Gestalten und Therapie wie auch die zahlreichen Studienwerkstätten. Rund 800 Studierende, darunter ein gutes Viertel aus dem Ausland, lernen im spannenden Nebeneinander von Tradition und Moderne. Mit der Jahresausstellung öffnet die Akademie immer im Juli Ateliers, Werkstätten und den Garten und präsentiert der Öffentlichkeit aktuelle Arbeiten der Studierenden.

https://www.adbk.de/

Alle Veranstaltungen der ADBK München

Die Akademie der Bildenden Künste Nürnberg ist eine staatliche Kunsthochschule in Nürnberg, die 1662 als erste Kunstakademie im deutschsprachigen Raum gegründet wurde. Mit rund 320 Studierenden zählt sie zu den kleineren Hochschulen in Deutschland und bietet mit den Studiengängen Freie Kunst, Grafik-Design / Kommunikationsdesign, Freie Kunst / Schmuck und Gerät, Kunstpädagogik, Lehramt Kunst am Gymnasium sowie Live Art Forms (Master Program) verschiedene Studienmöglichkeiten im freien und angewandten Bereich

https://adbk-nuernberg.de/

Alle Veranstaltungen der ADBK Nürnberg

BIOTOPIA – Naturkundemuseum Bayern

BIOTOPIA ist Pulsgeber für eine lebenswerte Zukunft in Bayern und darüber hinaus: Als künftiges Museum in München-Nymphenburg und schon jetzt aktiv erlebbare Kommunikationsplattform für alle bringt es Lebens- und Umweltwissenschaften, Kultur und Öffentlichkeit in Dialog. Von Klimakrise über Artensterben bis hin zu Pandemien – BIOTOPIA führt an die großen Herausforderungen unserer Zeit heran und diskutiert diese kritisch und interdisziplinär. BIOTOPIA transformiert und erweitert das beliebte Münchner Museum Mensch und Natur in ein Museum des 21. Jahrhunderts. Mit dem BIOTOPIA Lab im Botanischen Garten München, den BIOTOPIA Festivals, BIOTOPIA Mobil und vielen weiteren Aktionen ist die Idee schon jetzt erlebbar. Mehr unter www.biotopia.net

BIOTOPIA Lab im Botanischen Garten München

Das BIOTOPIA Lab bietet schon heute bis zur Eröffnung des neuen Museums einen Vorgeschmack auf das Konzept von BIOTOPIA. Es ist ein dynamischer Experimentier- und Ausstellungsraum an der Schnittstelle von Wissenschaft, Kunst, Design und der breiten Öffentlichkeit. Als Veranstaltungsort und Mitmach-Werkstatt gibt es zugleich einen Einblick in den Entstehungsprozess des neuen Museums. Mit Workshops, Hochbeeten, einer Experimentierwerkstatt, wechselnden Mystery Objects und Pop-Up-Ausstellungen sowie interdisziplinären Events macht es neugierig auf die Themen BIOTOPIAs und informiert über den aktuellen Stand des Projekts. Mehr unter lab.biotopia.net

Alle Veranstaltungen von BIOTOPIA

Das Deutsche Museum mit seinen Zweigmuseen ist ein herausragender Ort für die Vermittlung von naturwissenschaftlich-technischer Bildung und für einen konstruktiven Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft. 1903 gegründet, ist es eines der traditionsreichsten und mit 66 000 qm Ausstellungsfläche größten Wissenschafts- und Technikmuseen der Welt. Seine einzigartige Sammlung von Originalexponaten macht das Deutsche Museum zu einem international führenden Standort technisch-wissenschaftlicher Kultur. Als eines der großen deutschen Forschungsmuseen von gesamtstaatlicher Bedeutung wird es vom Freistaat Bayern, vom Bund und den Ländern gemeinschaftlich gefördert und ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft.

www.deutsches-museum.de

Alle Veranstaltungen des Deutschen Museums

   

ForInter ist ein bayerischer Forschungsverbund, in den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus verschiedenen Hochschulen aus Bayern interdisziplinär zusammenarbeiten, um Fragen zur Gehirnentwicklung und Krankheitsentstehung in humanen Modellen zu erforschen. Der Forschungsverbund bündelt dabei Expertisen aus der Stammzellforschung, Neurologie, Neuropathologie, Biomedizin, Künstlichen Intelligenz sowie Ethik und Recht und nutzen dabei die innovativsten und leistungsfähigsten Technologien der Biowissenschaften mit dem Ziel einer Überführung der innovativen Ansätze und Erkenntnisse aus Labor in die klinische Praxis.

www.forinter.de

Alle Veranstaltungen von For!nter

Die HFF München wurde 1966 gegründet, 1967 wurde der Lehrbetrieb aufgenommen – 2017 feierte die HFF München ihr 50jähriges Jubiläum. Seit 2011 ist sie im Münchner Kunstareals am Bernd-Eichinger-Platz untergebracht. Auf folgende Studiengänge kann man sich bewerben: Regie Spiel- oder Dokumentarfilm (wahlweise mit Schwerpunkt Montage), Produktion & Medienwirtschaft, Drehbuch und Kamera (wahlweise mit Schwerpunkt VFX). An der HFF München haben u.a. Maren Ade, Caroline Link und Florian Henckel von Donnersmarck studiert.

https://www.hff-muenchen.de/

Alle Veranstaltungen der HFF

 

Die Hochschule für Musik und Theater München (HMTM) zählt zu den bedeutendsten und vielfältigsten Ausbildungsstätten für Musik-, Tanz- und Theaterberufe in Europa. An fünf verschiedenen Standorten in München werden rund 1.300 Studierende in ca. 100 Studiengängen für die unterschiedlichsten künstlerischen und pädagogischen Berufsbilder ausgebildet. Rund 500 Lehrende – viele davon mit internationalem Renommee – sorgen für die weltweite Strahlkraft der Musik-, Tanz- und Theaterausbildung der HMTM.

https://www.hmtm.de/de/

Alle Veranstaltungen der HMTM

 

Die Hochschule für Musik Nürnberg ist die jüngste akademische Musikausbildungsstätte in Deutschland und vereint Tradition mit Fortschritt. Hervorgegangen aus dem städtischen Meistersinger-Konservatorium und der kommunalen Doppelhochschule Nürnberg-Augsburg, wurde sie 2008 als dritte staatliche Musikhochschule Bayerns errichtet. Das historische Hochschulgebäude wurde 2018 saniert und bietet eine perfekte Studienumgebung mit modernster Ausstattung. Das erstklassige Angebot konzentriert sich auf die Kernbereiche der künstlerischen und künstlerisch-pädagogischen Ausbildung. 

https://www.hfm-nuernberg.de/

Alle Veranstaltungen der HFM Nürnberg

 

Die Hochschule für Musik Würzburg ist eine der traditionsreichsten Musikhochschulen Deutschlands. In über zwanzig Studiengängen werden MusikerInnen, MusikpädagogInnen sowie SchulmusikerInnen für alle Schularten ausgebildet. Junge NachwuchskünstlerInnen erhalten hier eine Ausbildung auf hohem Niveau – angefangen von Kindern und Jugenlichen im PreCollege bis hin zu Studierenden in Masterstudium, Meisterklasse und Promotion.
Etwa 260 Lehrende aus aller Welt unterrichten rund 620 Studierende. Die überschaubare Größe schafft eine familiäre Lernatmosphäre, die von den Studierenden ebenso geschätzt wird wie die zentrale Lage rund um die Würzburger Residenz. In ihrer Ausbildung profitieren die Studierenden von zahlreichen praxisnahen Angeboten und Kooperationen mit professionellen Partnern. Die Hochschule für Musik Würzburg ist mit über 250 öffentlichen Veranstaltungen im Jahr Ausbildungsinstitut und zugleich Kulturträger für die Stadt und die Region Würzburg.

https://www.hfm-wuerzburg.de/

Alle Veranstaltungen der HFM Würzburg