Der Erdstern – ein regentropfenbetriebener Blasebalg

Vortrag

Die Bionik schaut nach Vorbildern aus dem Tier- und Pflanzenreich für eine bessere Technik. Pilze sind weder Tieren noch Pflanzen zugeordnet und trotzdem interessant für die Technik, z.B., weil sie nicht aus Gewebe aufgebaut sind. Ihre Zellen sind nur mit der Zelle davor und jener dahinter verbunden – sie bilden Fäden, wachsen zweidimensional. Dennoch erschaffen sie unglaubliche dreidimensionale Strukturen. Die wohl aufwändigsten Konstruktionen im Reich der Pilze sind die Erdsterne. Sie geben ihre Sporen ähnlich wie ein Blasebalg über ein Ventil an die Luft ab. Wie das funktioniert und zum Vorbild für technische Anwendungen werden könnte, demonstriert Dr. Thassilo Franke von BIOTOPIA – Naturkundemuseum Bayern am lebenden Objekt und mithilfe aufwändiger Zeitlupen- und Micro-CT-Aufnahmen. Dieser Vortrag findet im Rahmen der Veranstaltung "G'scheid schlau! Das lange Wochenende der Wissenschaften" statt (21.10.-24.10.2021).

Beginn
22.10.2021
19:00 Uhr
Ende
22.10.2021
20:00 Uhr
Ort
Virtuell

Veranstalter
Kooperations- partner*innen

Staatliche Naturwissenschaftliche Sammlungen Bayerns (SNSB)

Bionicum

Preis
10 €

Bilder der Veranstaltung