Siblers DenkRäume - Künstliche Intelligenz...und ich? Von der Bilderkennung bis zu Social Media. KI in unseren Medien.

Panel

Diskutieren Sie mit! Im Rahmen der Reihe „Siblers DenkRäume“ lädt Wissenschaftsminister Bernd Sibler Interessierte am Samstag, dem 23. Oktober 2021, um 19.00 Uhr zu einer Gesprächsrunde über Künstliche Intelligenz in den Medien mit anschließendem Get-together ins Deutsche Museum Nürnberg ein. Die Diskussion kann im Rahmen des Langen Wochenendes der Wissenschaften auch per Livestream mitverfolgt werden. Zuschauerinnen und Zuschauer können vor Ort und per Chat Fragen an Minister Sibler und die Podiumsgäste stellen.


Zugang zum Livestream und zum Zuschauerchat


Sie können die Veranstaltung direkt über die Webseite des Langen Wochenendes der Wissenschaften verfolgen.

Auf der Webseite finden Sie die Veranstaltung unter folgender Rubrik:

  • Live-Programm > ...nach Tag > Sa. 23.10.

Der Livestream ist frei zugänglich, sie benötigen daher für eine Teilnahme am Livestream und am Zuschauerchat kein Ticket.

Der Livestream ist auch barrierefrei mit Live-Untertiteln und Gebärdensprache verfügbar. Hier finden Sie den Link zur barrierefreien Version.


Anmeldung für eine Teilnahme vor Ort im Deutschen Museum Nürnberg mit anschließendem Get-together – Freier Eintritt


Wollen Sie vor Ort im Deutschen Museum Nürnberg mit dabei sein? Infos zur Anmeldung unter wk.bayern.de/denkraum


Die Veranstaltung ist Teil der Reihe „Siblers DenkRäume“, mit der Wissenschaftsminister Bernd Sibler mit Bürgerinnen und Bürgern in ganz Bayern über aktuelle gesellschaftsrelevante Themen wie Künstliche Intelligenz (KI) ins Gespräch kommen, ihre Anliegen an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler weitergeben und gemeinsam Antworten suchen möchte.

Moderation:

Bernd Sibler, MdL, Bayerischer Wissenschaftsminister

Podiumsgäste:  

Franziska Schirrmacher, M. Sc., Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Franziska Schirrmacher ist Doktorandin im Bereich Multimediasicherheit und Bildverarbeitung am Lehrstuhl für IT-Sicherheitsinfrastrukturen der FAU. Dort forscht sie unter anderem an der Erkennung von Kennzeichen in qualitativ schlechten Bildern mit Hilfe von neuronalen Netzen (KI). Außerdem ist sie Teil des Sonderforschungsbereichs TRR 89 „Invasives Rechnen“ und erforscht die Erkennung von Seitenkanälen in parallelen Rechensystemen.

Prof. Markus Kaiser, Technische Hochschule Nürnberg

Markus Kaiser ist Professor für digitalen Journalismus, Medieninnovationen und Change Management in der Kommunikationsbranche. Seine Forschungsschwerpunkte sind automatisierte Kommunikation wie Chatbots und Roboterjournalismus, Change Management und das Auto als Medienzentrum der Zukunft. Vor seiner Tätigkeit an der TH Nürnberg war er Journalist und Leiter der Medienstandort-Agentur des Freistaats Bayern.

Beginn
23.10.2021
19:00 Uhr
Ende
23.10.2021
20:00 Uhr
Ort
Deutsches Museum Nürnberg
Augustinerhof 4
90403 Nürnberg
Veranstalter
Kostenlos

Bilder der Veranstaltung