Erlebbare Kunst im Kirchner Kubus: 3D Rekonstruktion der als entartete Kunst zerstörten Badeszenden des Aschaffenburger Künstlers

Ausstellung/Installation/Führung/Projektion/VR-Experience

Die monumentalen Wandbilder, die Ernst Ludwig Kirchner 1916 im Königsteiner Sanatorium Dr. Kohnstamm schuf und die in der Zeit des Nationalsozialismus 1937/38 unwiederbringlich zerstört wurden, werden durch die TH AB, im Auftrag des KirchnerHAUSes Aschaffenburg, unter der Projektleitung von Prof. Dr.-Ing. Jens Elsebach virtuell rekonstruiert und auf dem höchstfrequentierten Platz in Aschaffenburg erstmalig farbig und in Originalgröße in einem Ausstellungskubus gezeigt. Durch eine begleitende immersive multimediale Präsentation des unwiederbringlich Verlorenem (Badeszenen von E.L. Kirchner im Original), wird E.L. Kirchner als Künstler und Aschaffenburger Kind einer breiten Öffentlichkeit in Erinnerung gerufen. Der Kubus wird zum 16. Oktober 2021 zur Ausstellung "Kirchners Badende: Einheit von Mensch und Natur" fertiggestellt.

Der Ausstellungskubus am Aschaffenburger Hauptbahnhof ist für alle Interessierten kostenlos und barrierefrei begehbar.

Mehr Informationen unter: https://www.kirchner-kubus.de/

Beginn
15.10.2021
Ende
31.12.2021
Veranstalter
Kostenlos